Geschichte

Geschichte

HISTORISCHES ZUM FUCHSBAU


Ursprünglich errichtet als Schwarzbau eines Spätheimkehrers aus russischer Kriegsgefangenschaft, dauerte der Kampf gegen den Abriss des Hauses mehrere Jahrzehnte. Schließlich wurde es durch einen Verkauf zu einer Jagdhütte bevor es schließlich 1997 der Künstler Bernhard Maria Fuchs erwarb. Er wollte ein Zuhause fern von jeglicher Zivilisation, wo durch Menschen errichtete Gebäude den Kreativitätsfluss nicht behindern. Bis Weihnachten 2000 hangelte er sich von Baustopp zu Baustopp und errichtete nach und nach mit viel Fingerspitzengefühl dieses wunderschöne Haus in seiner jetzigen Form. 13 Jahre lang lebte und arbeitete Bernhard Maria Fuchs an diesem Ort. Zum einen in völligem Rückzug, zum anderen aber auch gesellig.


Jahrelang suchte er den perfekten Stellplatz für die Freiluftbadewanne. Im durch offenes Feuer erhitzten Wasser liegend, horchte er nachts nach den Geräuschen des Waldes. Er freundete sich mit dem Uhu an und fügte sich voll und ganz in den Lebensraum Wald ein.


Im Garten ästen nicht selten Rehe und für einige Zeit war ihm ein kleiner Fuchs ein Mitbewohner. Er beobachtete die Meisen und Kleiber in den selbstgebauten Nistkästen und ärgerte sich jedes Jahr aufs Neue über die Eichhörnchen, die wie immer schneller waren als er und die Walnüsse kurz vor der Reife bereits ernteten ohne ihm auch nur eine übrig zu lassen.


Nach seinem überraschenden Tod im Jahre 2014 gaben wir, seine Töchter, das Haus zur Vermietung frei und wollen nun aber auch anderen Menschen die Chance geben, diesen wunderschönen Fleck zu besuchen und schätzen zu lernen.

©2020 MARIE FUCHS & REBEKKA MAGET

DER FUCHSBAU

Erfahren Sie mehr über die

Geschichte des Gebäudes und die klimafreundliche Haustechnik.

 

Besuchen Sie auch die Webseite des Künstlers BERNHARD MARIA FUCHS

unter www.bernhard-maria-fuchs.de

KONTAKT

Wangen

92360 Mühlhausen

 

info@fuchsbau.life

 

+49 176 416 449 55

BUCHUNG & BEZAHLUNG


Buchungsanfragen können Sie online über unser Buchungsformular stellen.


Die Bezahlung erfolgt vorab per Überweisung.